Einzelschicksale, die ein Ganzes ergeben


Starke Kundenfrequenz durch Einheimische und Touristen, gute Umsätze und die schnelle Erreichbarkeit der Altstadt – dies ist der gemeinsame Nenner, der alle Kaufleute in Regensburg miteinander verbindet. Der gemeinsame Nenner ist Wunsch und Voraussetzung in einem, um Erfolg zu haben. Sind diese Punkte nicht gegeben, kommt es zum Ungleichgewicht. Die Vielfalt bricht weg und die Abwärtsspirale beginnt.  
Täglich können Sie in Zeitungen Beiträge über die aktuelle Situation von Handel und Verkehr in und um Regensburg lesen. Wir haben Ihnen an dieser Stelle wichtige Artikel zum Download als PDF bereitgestellt.


Weniger Durchgangsverkehr – mehr Parkplätze I von Bettina Dostal




Autos sollen weg vom Dom I von Julia Ried




Kostenlose Parkstunde bleibt I von Julia Ried




Diskriminierung der Altstadt I von Claudia Böhm

Blizz_191026.pdf (449.56KB)
Blizz_191026.pdf (449.56KB)




Verkommt der Domplatz zur Partylocation? I von Elisabeth Weiten




Beängstigende Szenen vor dem Dom I von Isabel Metzger




Rücksichtnahme wieder neu lernen I von Josef Unterholzner




Ein Parkhaus mit Freizeitwert I von Christian Eckl


Irritationen um Fridays for Future
 I Magdalena Hechtel, Antonia Küpferling




Ein letzter Baustellen-Sommer I von Gustav Wabra


Streit um die Biertische eskaliert 
I von Gustav Wabra




 Parkplätze schaffen statt streichen I von Myriam Siegert und Emily Engels




Kleine Läden unter Druck
I von Erich Reimann


Sinkende Einnahmen bei Gewerbesteuer


Kampf um die Innenstadt I von Christian Eckl




Die Stadt legt uns Steine in den Weg
I von Elisabeth Weiten


So nicht, Frau Bürgermeisterin I von Christian Eckl